Dienstag, 20. Februar 2018

Radeln gegen Krebs im Hotel Jess am Meer


Auszeit für die Seele !

Naturerlebnis Wattenmeer




Wir danken Herrn Jessen vom Hotel Jess am Meer für die Zurverfügungstellung eines Gutscheins.

Hotel „Jess... am Meer“
Dithmarscher Str. 28 
25761 Büsum

Telefon +49 4834 7004210
kontakt@jess-am-meer.de

www.jess-am-meer.de

Freitag, 9. Februar 2018

Opa Hans Tour 2018

Sie finden unsere Aktion "Radeln-gegen Krebs" gut, können persönlich nicht mitradeln  und möchten uns trotzdem unterstützen ?

Eine Deutschland Tour verursacht auch Organisationskosten:

Sponsoren bieten wir verschiedene Möglichkeiten

-Sie sponsorn eine Streckenspende ( 25, 50, 75 oder 100 km - 1km a 1 Euro)

-Sie sponsorn eine Tagesetappe im Werte von 350 EURO

-Sie sponsorn eine Übernachtung für unseren Radbotschafter Opa Hans (55,55 EU)

-Sie sponsorn einen Teil der entstehenden Benzinkosten für das Begleitfahrzeug (20 EU) 

-Sie sponsorn uns die Verpflegung für eine Benefiztour (100 EU) 

-Sie sponsorn mit einer beliebigen Summe.
-Sie genehmigen uns den Aufbau eines Informationsstandes in Ihrem Geschäft
-Sie gestatten uns die Aufstellung unserer Sammeldose in Ihrem Geschäft 
-Sie sponsorn uns einen Teil der benötigten Tourkleidung (selbstverständlich kommt Ihr Logo auf die       Kleidung) 
-Sie veranstalten mit uns eine gemeinsame Benefizaktion (Aufrundungsaktion - Verlosung)

Für jeden ist ein Möglichkeit dabei.


Oder über Leetchi spenden

Donnerstag, 8. Februar 2018

Sport bei Krebs

Warum Sport für Krebspatienten sehr wichtig und vorteilhaft ist lesen Sie hier:

Sport, Bewegung und Krebs
Ein Ratgeber für mehr Sport im Leben – auch mit oder nach Krebs!

www.nct-heidelberg.de/fileadmin/media/fuer_patienten/beratung/bewegung/OnkoAktiv/0706_Sport_und_Krebs_web.pdf

Sport in der Krebsnachsorge

500 000 Krebserkrankungen haben wir in Deutschland jährlich.

Fast 60.000 Frauen erkranken dabei jährlich an Brustkrebs, über 64.000 Männer an Prostatakrebs. Beide sind damit die häufigsten Krebserkrankungen. Immer mehr Patientinnen und Patienten leben nach oder parallel zur Therapie mit einer solchen Erkrankung.

Krebs ist ein schweres Schicksal.
In Einzelfällen kann auch  immer ein schweres Trauma entstehen, Folgen wie Depressionen und oder Fatigue machen das Leben nicht leichter.

Sport hilft, die körperliche Leistungsfähigkeit und das seelische Wohlbefinden wieder herzustellen, ein wichtiger Beitrag zur Nachsorge und Rehabilitation. Das haben die langjährigen Erfahrungen mit Krebsnachsorge-Sportgruppen in Deutschland bewiesen. Studien haben ergeben, dass die sportlich-spielerischen Aktivitäten und der Rückhalt in der Gruppe zudem einen positiven Einfluss auf das Selbstwertgefühl der Betroffenen haben und aktiv bei der Bewältigung von Krankheit und Alltag helfen können.

Zahlreiche unserer Vereine in Deutschland bieten daher ein gezieltes Bewegungsangebot für Frauen nach einer Brustkrebs- bzw. für Männer nach einer Prostatakrebserkrankung an. Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter dieser Gruppen haben alle eine spezielle Zusatzausbildung absolviert und verfügen in der Regel über langjährige Erfahrungen im Gesundheits- und Reha-Bereich.

In der Sportgruppe im Sportstudio wird auch mit dem Ergometerfahrrad trainiert.

Was liegt also näher, sich dann auch im täglichen Leben auf das Fahrrad zu setzen und täglich zu radeln ?

Auch als älterer Senior kann man radeln.

Opa Hans macht es Jahr für Jahr wieder vor. Auch jetzt in 2018 fordert er wieder zum Mitradeln auf.

www.radeln-gegen-krebs.de

Lesen Sie hier, warum Sie radeln sollten: mehr    

Zu den Studien
https://radeln-gegen-krebs-engel-mit-herz.blogspot.de/p/studien.html

Interview zum Thema
https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/basis-informationen-krebs-allgemeine-informationen/sport-bei-krebs-so-wichtig-wie-.html

Eine Reihe an Anlaufstellen finden Sie hier:
https://www.nct-heidelberg.de/fileadmin/media/fuer_patienten/beratung/bewegung/OnkoAktiv/0706_Sport_und_Krebs_web.pdf

So können Sie uns unterstützen

Liebe Freunde, Familie und Bekannte,

herzlich willkommen bei dieser Sammelaktion des Vereins Auszeit für die Seele e.V.!

Krebs kann jeden treffen, Krebs geht jeden an.

500 000 Neuerkrankungen gibt es in Deutschland jedes Jahr, denen stehen ca 240 000 Todesfälle gegenüber.

Derzeit leben ca 4 Millionen Menschen mit einer Krebserkrankung unter uns.

Krebskranke leben immer länger.

Bessere Medikamente, Therapien und Behandlungsmethoden tragen dazu bei.

Das führt aber auch bei sehr vielen Patienten in die soziale und finanzielle Armut.

Die Krankenkassen steuern diese Patienten nach 18 Monaten aus und schicken sie in die Frühverrentung.

Ein Urlaub sitzt da finanziell einfach nicht mehr dran.

Unser Verein hilft und informiert mit verschiedenen Projekten.

Eins davon ist das Projekt  "Opa Hans radelt"  -Radeln gegen Krebs-, unser Rad-Botschafter Hans Böge geht Jahr für Jahr auf Deutschland Tour und informiert über die Zusammenhänge zwichen Armut und Krebs.

Unser Verein finanziert mit den so erradelten Spendenmitteln kostenlose Ferienwochen für mittellose Krebspatienten und ihre Familien.

Hier kann Opa Hans unterstützt werden.

www.leetchi.com/c/organisationen-von-auszeit-fuer-die-seele-e-v

Ihr könnt, müsst aber nicht persönlich mitradeln.
Ihr könnt hier eine KM - Spende geben.


Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen.
  • Gebt soviel Ihr möchtet.
  • Alle Bezahlungen sind sicher mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard oder Giropay.
  • Warum Leetchi? Weil es übersichtlich, transparent und schnell ist.
Herzlichen Dank
Annemarie Hunecke


www.leetchi.com/c/organisationen-von-auszeit-fuer-die-seele-e-v

Mittwoch, 7. Februar 2018

Termin 14.02.2018 um 14 Uhr in Bönen

Zur Vorbereitung der Benefiz - Tour am 17.3.2018 findet der o.g. Informationstermin im Hause Bio Security in Bönen statt.

Eingeladen sind insbesondere die Inhaber / Betriebsräte / Betriebsärzte / Betriebssportgruppen der Bönener Gewerbebetriebe.

Wir informieren in diesem Termin über den Hintergrund der geplanten Benefiztour und stellen das Projekt "Radeln gegen Krebs" vor.


Termin 14.02.2018 um 14 Uhr

Treffpunkt :

Veranstaltungsraum Erdgeschoss
Bio-Security Management GmbH
Siemensstraße 42
59199 Bönen


Um Voranmeldungen mit Angabe der teilnehmenden Personen wird unter der Rufnummer 02383 - 9182775  gebeten.



Freitag, 2. Februar 2018

Weitere Kilometerspende eingetroffen

Wir bedanken uns bei der Firma Brandschutzservice aus Herne für diese KM - Spende.


Samstag, 27. Januar 2018

Glioblastom - Neue Methode gibt Tumorpatienten Hoffnung

Bösartiges Glioblastom



Bösartige Hirntumore zählen zu den aggressivsten und gefährlichsten Krebserkrankungen im Körper. Vor allem bei jungen Menschen zwischen 15 und 39 Jahren stehen sie mittlerweile auf Platz drei der Liste der jährlichen Tumorneuerkrankungen. Eine neue Form der Therapie macht Patienten Hoffnung.

Wie der WDR heute in der Aktuellen Stunde in einem Filmbericht zeigte kommt die Krebsforschung immer weiter.

An der UNI Klinik in Essen wird von Prof.Dr.Martin Glas eine neue Therapie angewendet.


Die Teilung der Krebszellen wird dabei gestört


Mit einer innovativen Therapie haben Neurologen jetzt aber die Chance die Lebenserwartung zu erhöhen.

Hierbei kommen elektrische Wechselfelder zum Einsatz und ergänzen die dreigliedrige Behandlung bei Glioblastomen. Die Tumorzellen teilen sich im Gehirn viel häufiger und schneller als das gesunde Gewebe.
Hier setzt die Therapie an und macht sich zunutze, dass die Bestandteile in den menschlichen Zellen positive und negative elektrische Ladungen aufweisen. Über am Kopf befestigte Pads wechselt der eingesetzte kleine Feldgenerator kontinuierlich die elektrische Umgebung für die Zellen. Das unterbindet die schnelle Teilung der bösartigen Tumorzellen, da sich die Moleküle nicht mehr richtig ausrichten können und führt letztendlich zum Zelltod.

Zur Homepage der Uni-Klinik Essen 

Dazu finden sich im Netz bereits die verschiedensten Hinweise:


Kostenlose Ferienwochen für mittellose Krebspatienten vermittelt der Verein Auszeit für die Seele e.V.

Donnerstag, 18. Januar 2018

Opa Hans Tour 2018


Die Opa Hans Tour Städte 2018 sind: 


Heide / Schleswig - Holstein 
Schenefeld / Schleswig - Holstein 
KIEL
Eutin 
Lübeck 
Wismar 
Schwerin 
Hannover
Hameln 
Göttingen 
Erfurt
Nürnberg 
München 
Stuttgart
Karlsruhe 
Kaiserslautern 
Saarbrücken
Mainz
Wiesbaden
Bonn 
Düsseldorf

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Tour 2018- Radeln gegen Krebs

Opa Hans ist wieder fit. Nach der Deutschland Tour 2017, die ihn von Kiel bis nach Berlin geführt hatte, fährt er in 2018 von Kiel bis nach München.


25.Mai Domicil Heim Heide

27.Mai Bonifatius Kirche Schenefeld 

28.Mai Gesundheitsministerium KIEL
TOURSTART mit dem Schirmherrn Minister Dr.Heiner Garg

29.Mai Sana Klinik Eutin 

30.Mai Sana Klinik Lübeck 

31.Mai Sana Klinik Wismar 

1.Juni Gesundheitsministerium Schwerin 

4.Juni Sozialministerium Hannover

5.Juni SANA Klinik Hameln 

6.Juni Landkreis Göttingen 

7.Juni Sozialministerium Erfurt

8.Juni Rathaus Nürnberg 

11 Juni Staatsministerium Gesundheit München 

12.Juni Sozialministerium Stuttgart

13.Juni Rathaus Karlsruhe 

14.Juni Rathaus Kaiserslautern 

15.Juni Sozialministerium Saarbrücken

18.Juni Sozialministerium Mainz

19.Juni Sozialministerium Wiesbaden

2o.Juni Bundesgesundheitsministerium Bonn 

21.Juni Sozialministerium Düsseldorf

Auf der Tour planen wir in Kooperation mit Kliniken Veranstaltungen, Vorträge usw.

Für den Routenplaner: 


Heide
Schenefeld 
KIEL
Eutin 
Lübeck 
Wismar 
Schwerin 
Hannover
Hameln 
Göttingen 
Erfurt
Nürnberg 
München 
Stuttgart
Karlsruhe 
Kaiserslautern 
Saarbrücken
Mainz
Wiesbaden
Bonn 
Düsseldorf

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Dienstag, 28. November 2017

Deutschland Tour 2018

Deutschland Tour 2018

28.Mai Gesundheitsministerium KIEL
TOURSTART mit dem Schirmherrn Minister Dr.Heiner Garg

1.Juni Gesundheitsministerium Schwerin 

4.Juni Sozialministerium Hannover

7.Juni Sozialministerium Erfurt

11 Juni Staatsministerium Gesundheit München 

12.Juni Sozialministerium Stuttgart

15.Juni Sozialministerium Saarbrücken

18.Juni Sozialministerium Mainz

19.Juni Sozialministerium Wiesbaden

2o.Juni Bundesgesundheitsministerium Bonn 

21.Juni Sozialministerium Düsseldorf

Auf der Tour planen wir Veranstaltungen, Vorträge usw.

Montag, 20. November 2017

Hey Gott, ich brauche mehr Zeit !

Ihre 1 Euro Spende zur Finanzierung der Chor - Arrangements


Seit einigen Wochen hat Opa Hans einen eigenen Anti-Krebs Song.

"Hey Gott, ich brauche mehr Zeit" sagt hier ein Grossvater, der an Krebs erkrankt ist, der aber noch nicht sterben will, weil er seine Enkel noch aufwachsen sehen will.

Und das ist eine Situation, die in Deutschland auf Zigtausende Familien zutrifft ! 
Opa Hans sucht jetzt bundesweit  Mitsinger im Kampf gegen den Krebs, die zusammen mit ihm singen

Ihre 1,00 EURO Spende


Ohne Spendeneinnahmen läuft nichts. Mit den Spendeneinnahmen werden "die benötigten Chorfassungen" des Opa Hans Songs finanziert.

Nach Erstellung dieser Chorfassungen kann der Song mehrstimmig gesungen werden von

Kinderchören
Schulchören
Männerchören
Frauenchören
Gemischten Chören


Bitte beachten Sie:

Engagement wird erleichtert!
Bisher war es für soziale Organisationen erforderlich, bei Spenden über 100 Euro Zuwendungsbestätigungen nach amtlichem Muster für die steuerliche Abzugsfähigkeit auszustellen. Durch das am 21. September 2007 verabschiedete "Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements" wurde diese Betragsgrenze auf 200 Euro angehoben. Für Spender heißt das: Bis zu diesem Betrag reicht die Vorlage des Überweisungsträgers bei der Steuererklärung aus, um die Spende steuermindernd geltend machen zu können.
Für die Aktion "Opa Hans - Radeln gegen den Krebs"  hat dies den Vorteil, dass erst für Spenden über 200 Euro Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden müssen. So können Verwaltungs- und Versandkosten reduziert werden.


Hier die Bankverbindung:
Spendenkonto:
Stichwort Opa Hans Song
Postbank
IBAN: DE72 4401 0046 0298 0574 69
BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck: Straße, PLZ, Ort

Montag, 13. November 2017

Wiederherstellungschirurgie

Was passiert, wenn die Zunge entfernt werden musste ?

" Die Rekonstruktionsmethode der Wahl ist das sog. mikrogefäßanastomosierte fasziokutane Radialistransplantat, bei der Hautgewebe des Unterarms, das über die Arteria und Vena radialis versorgt wird, verpflanzt wird und über einen neuen Anschluß dieser Gefäße an Gefäße im Halsbereich ernährt wird. "


Mittwoch, 8. November 2017

9.11.2017 Neue OP im Uniklinikum in Kiel

Am Donnerstag wird  Hans Böge in Kiel erneut operiert !

Die OP soll voraussichtlich 6-7 Stunden dauern.

Wir wünschen unsere "Opa Hans" alles Gute, viel Kraft und Durchhaltewillen, denn:

In 2018 fahren wir die nächste Deutschland Tour.

Das Opa Hans Team in Boenen

Donnerstag, 2. November 2017

Singende Titten

Argentinien


Singende Titten – Die beste Kampagne gegen Brustkrebs kommt aus Argentinien



Sie singen! Wer wollte nicht immer schon singende Brüste sehen? Eben. Und weil sich kein Mensch singenden und großartig inszenierten Titten entziehen kann, hören wir uns auch die Botschaft bis zum Schluss an. Besser kann man eine Awareness-Kampagne nicht aufziehen. Wer das sexistisch findet, möge von einem gigantischen Penis erschlagen werden.




Dienstag, 17. Oktober 2017

Lungen Operation

Die gestrige Lungenoperation hat mehr als 6 Stunden gedauert.
Jetzt braucht Opa Hans absolute Ruhe !
Wer ihn unterstützen möchte kann das über den Facebook Accout tun.

https://www.facebook.com/opa.hans

Infos zur Lungen OP 


Montag, 25. September 2017

Der erste Opa Hans Song ist da










2010 erkrankte Hans Böge an Zungenbodenkrebs. Was für eine schreckliche Erfahrung und was für eine innere Auseinandersetzung, denn kurz zuvor verlor er einen guten Freund an dieser doch eher seltenen Krebsart. Es galt Informationen über die besten Therapien zu sammeln und einen unendlich dauernden Therapiemarathon zu bewältigen.

Am Ende hatte er Glück und konnte den Krebs bezwingen. Radfahren hat ihm wieder Lebensqualität gegeben und ist für ihn neuer  Lebensquell geworden. 

Mit einem etwas anderen Blick auf das Leben engagiert er sich seitdem als Spendenradler. Seit 2013 hat er Jahr für Jahr seine Touren gefahren. 

In 2017 war er noch von Kiel nach Berlin gefahren und hat in vielen Ministerien mit den zuständigen Mitarbeitern über das Thema Krebs und Armut gesprochen. Er möchte so Bewusstsein schaffen  für das Anliegen von Krebserkrankten und ihren Angehörigen.

Diese durchleben unglaubliche Dinge...und am Ende haben sie vielleicht den Krebs besiegt, fallen aber durch das soziale Netz.
Für Urlaub bleibt da kein Geld.

Auf seinen Spendenfahrten sammelt er Geld, um solchen Familien einen kostenlosen Urlaub zu ermöglichen.

Im Sommer 2017 wurde bei ihm erneut eine Stelle im Mund kritisch und schmerzhaft, er begab sich deshalb erneut ins Universitätsklinikum Kiel.
Dort wurde leider festgestellt, dass der Krebs jetzt nach 7 Jahren wiedergekommen ist.

Die notwendigen  Untersuchungen wurden jetzt durchgeführt, eine neue OP steht bevor. 
Vielleicht ist diesmal auch noch die Lunge betroffen.
Das wird aber jetzt im Oktober abgeklärt. 

Aber : Abwarten. Opa Hans lässt sich nicht unterkriegen.

Denn: Hey Gott, ich brauche mehr Zeit 


Donnerstag, 21. September 2017

Flügelschlag eines Engels






Eingereicht wurde ein weiteres Kunstwerk.

Titel : Flügelschlag eines Engels

Mischtechnik 100 x 70 cm

Einreicherin :  Claudia Engelmann aus Wuppertal 

Zur Beachtung: 
Hier beträgt das Mindestgebot 500 EURO

Zur Kunstaktion 

Dienstag, 19. September 2017

Wenn Krebs arm macht - Finanzielle Hilfen für Betroffene

Vortragsveranstaltung

Wenn Krebs arm macht - Finanzielle Hilfen für Betroffene

07. November 2017, 09.00-13.00 Uhr
Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
Lange Weihe 6
30880 Laatzen
Eintritt frei!
Eine Anmeldung ist unter 0511-3885262 oder
service@nds-krebsgesellschaft.de erforderlich.





Sonntag, 17. September 2017

Sport bei Krebs

 61 Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung ist nicht bekannt, dass regelmäßiger Sport das Krebsrisiko mindern kann. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag von BIG direkt gesund. 

Seit Donnerstag sind rund 250 Besucherinnen und Besucher des 4. BIGTalks „Die Macht des Sports: Krebsrisiko senken, Behandlungserfolge verbessern“ besser informiert. 

Und sie wissen: Es ist nie zu spät, um der Gesundheit zuliebe mit Sport anzufangen.

Quelle / Volltext  big.de

Donnerstag, 14. September 2017

Radeln gegen Krebs

Unser Team sammelt auf dieser Webseite alle Informationen zum Thema Radeln-gegen-Krebs.

Ab Januar 2018 werden wir hier einen Veranstaltungskalender veröffentlichen, in dem alle Termine, die im Zusammenhang mit der Thematik Radeln gegen Krebs stehen, veröffentlicht werden.

Vorrangig werden das natürlich die Termine der Tour - Termine sein, aber auch Termine von Klinikveranstaltungen zum Thema Gesundheit / Krebs.

Jede Radfahrgruppe, jeder Organisator kann sich somit früh genug anmelden.

Anmeldungen können ab sofort erfolgen.

https://www.facebook.com/opa.hans

Teamredaktion AR